Ein Dankeschön der Gemeinde Lichtenwald

Die Gemeinde Lichtenwald, vertreten durch den Gemeinderat, den Bürgermeister und die gesamte Gemeindeverwaltung hat sich bei allen ehrenamtlich tätigen Helfern des Freundeskreis Asyl mit einer Einladung in das Theaterstück „Wein, Weib und andere Katastrophen“, aufgeführt von der Theatergruppe „Goschahobel“ des TSV Lichtenwald bedankt.

Ganz besonders freut uns die Wertschätzung und Anerkennung unserer Arbeit in den Arbeitsgruppen und mit den Flüchtlingen. Wir sehen dies als Ansporn und Motivation für die Zukunft. Unser Ziel ist die Hilfe und Unterstützung der Geflüchteten, die Integration in unsere Gemeinde zu fördern und „Brücken“ zwischen den „alten“ und „neuen“ Gemeindemitgliedern zu bauen. Wir hoffen – und rechnen – auch mit der weiteren Unterstützung der Gemeindeverwaltung bei der Bewältigung dieser Aufgaben.